9. 

Autorin: Maike Maja Nowak

Jeder zur privaten, oder professionellen Zucht verwendete Hund hat das Recht, einen zu ihm passenden Hund zur Verpaarung auszuwählen und einen nicht passenden Hund abzulehnen.

 

Auslegung:

 

Kein Mensch hat das Recht, natürliche Merkmale an Hunden hin- oder weg zu züchten, um eigene menschliche Interessen zu befriedigen. Für menschliche Interessen sollten wir selbst einstehen und eigene Artgenossen heranziehen.Hunde sind hochkomplexe Wesen, deren Eigenschaften wir nicht verändern- oder verbessern müssen, weil die Natur sie bereits mit allem ausgestattet hat, was sie brauchen. Kein Hund darf zu einem Paarungsakt gezwungen werden, den er selbst nicht anstrebt. Ein Hund trägt die besten genetischen Informationen in sich, welcher Hund zu ihm passt und welcher nicht, um einen gesunden Wurf zu erhalten. Jede menschliche Manipulation stört diese natürliche Auswahl.

 

weiter 

Willkommen auf neuen Wegen